Bio-Gas aus Bio-Müll

Der Ortsverband Trittau von Bündnis 90/Die Grünen führt am 21.09.2011 um 19.30 Uhr im Großen Sitzungssaal der Gemeindeverwaltung Trittau, Europaplatz 5 eine Podiumsdiskussion zu der geplanten Biogasanlage in Trittau durch.

Die AWSH Abfallwirtschaft Südholstein GmbH hat unlängst die Verwertung des gesamten häuslichen Bioabfalls der Kreise Stormarn und Herzogtum Lauenburg in einer Biogasanlage ausgeschrieben.
Den Zuschlag für die Verwertung der jährlichen Menge von ca. 30.000 Tonnen Biomüll bekam die in Trittau ansässige Firma AWT Abfallwirtschaftszentrum Trittau GmbH, die zur Buhck-Gruppe mit Sitz in Wentorf gehört. Die Vergärung zu Biogas soll der bisherigen Kompostierung vorgeschaltet sein. Bislang werden auf dem Gelände des AWT jährlich ca. 14.500 Tonnen Biomüll des Kreises Stormarn kompostiert.

  • Welche Chancen bietet eine neue Biogasanlage und wie ließe sie sich in ein Energiekonzept für Trittau einbinden?
  • Welche Auswirkungen für Trittau entstehen aus dem laufenden Betrieb?
  • Ist sie ein weiterer Schritt zur intensiveren Nutzung erneuerbarer Energien in Trittau?

Diese und weitere Fragen sollen im Gespräch geklärt werden

Teilnehmen werden:

  • Wilfried Janson, Bündnis 90/Die Grünen
  • Wolfram Gelpke, Geschäftsführer der Firma AWT Abfallwirtschaftszentrum Trittau GmbH
  • Dennis Kissel, Geschäftsführer AWSH Abfallwirtschaft Südholstein GmbH


Moderation:
Sabine Rautenberg Vorstandssprecherin Bündnis 90/Die Grünen Stormarn.



zurück

Termine

Es gibt keine Veranstaltungen in der aktuellen Ansicht.

Grüne Stormarn bei Facebook

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>