Grüner Kreisvorstand mit neuen und alten Gesichtern

Alles neu machte der Mai – Stormarns Grüne haben sich nach der erfolgreichsten Kommunalwahl ihrer Geschichte, bei der sie mit 20 Prozent zweitstärkste Fraktion im Kreistag wurden, nach und nach formiert. Jetzt traf sich der neue Kreisvorstand zur konstituierenden Sitzung im Kreisbüro im Bargteheider Bahnhof. Christina Birnbacher (Delingsdorf) und Benjamin Stukenberg (Ahrensburg) bilden weiterhin die Doppelspitze. Wobei Stukenberg, der in Ahrensburg Bürgervorsteher geworden ist, sich künftig mehr um die inneren Angelegenheiten des Kreisverbands kümmern wird und Christina Birnbacher federführend das Gesicht nach außen ist. Neu als Beisitzende in den Kreisvorstand gekommen sind Kerstin Russmann (Lütjensee) und Lorenzo Dal Molin (Bargteheide). Anne vor dem Esche (Ahrensburg), Schatzmeisterin seit bald 30 Jahren, Ruth Kastner (Bargteheide) und Jörg Denecke (Lütjensee) vervollständigen als „alte Hasen“ den Kreisvorstand. Unterstützt wird der Vorstand vom neuen Kreisgeschäftsführer, Michael Rohrbeck. Er entlastet Ullrich Kruse, der inzwischen auch Landesgeschäftsführer der Schleswig-Holsteinischen Grünen ist.

„Wir müssen unsere Politik noch viel verständlicher formulieren“, so Birnbacher. „Nah an den Menschen und mit ihnen.“ Daran arbeiten mit Elan Mitglieder und Interessierte in acht Kreisarbeitsgemeinschaften. Eine enge Abstimmung mit der Grünen Fraktion im Kreistag sei dabei selbstverständlich. Die Fraktion hatte jüngst auf ihrer Sommerklausur schon wichtige Positionen abgesteckt: bezahlbaren Wohnraum schaffen mithilfe einer Wohnungsgesellschaft, Wassermanagement einführen, Mobilitätsangebote ausbauen.

Nach den Sommerferien wird die nächste Kreismitgliederversammlung am 13. September in Barsbüttel stattfinden. Als Gast eingeladen ist die Grüne Landesvorsitzende Anke Erdmann.



zurück

Grüne Stormarn bei Facebook

GRUENE.DE News

<![CDATA[Neues]]>