Herzlich Willkommen bei Bündnis 90 / Die Grünen Stormarn

Sie sind auch der Meinung, dass es Zeit ist, dass es endlich Grüner wird?
Dann mitmachen und Partei ergreifen!

Nils Bollenbach
Nils Bollenbach

Nils Bollenbach aus Bargteheide wird bei der Bundestagswahl für die Grünen im Wahlkreis 8 (Stormarn Mitte) als Direktkandidat antreten. Er setzte sich am Sonnabend bei der Freiluft Wahlversammlung der Grünen auf dem Schulhof des Städtischen Gymnasiums in Bad Segeberg mit überzeugender Mehrheit (44 : 32 Stimmen) gegen eine starke Mitbewerberin, Ulrike Täck, Professorin für Maschinenbau und Kreisvorsitzende in Segeberg, durch.

   Mehr »

Nils Bollenbach, Corinna Rüffer (MdB), Ines Strehlau (MdL)
Nils Bollenbach, Corinna Rüffer (MdB), Ines Strehlau (MdL)

Zur Video-Diskussion über die „Zukunft der Förderschule“ laden die Stormarner Grünen ein am 20. Mai, 19:30 Uhr, über Zoom. Dann diskutiert Nils Bollenbach mit Corinna Rüffer, Sprecherin für Behindertenpolitik und Bürgerangelegenheiten der Grünen-Bundestagsfraktion, mit Eva Maria Thoms vom Verein „mittendrin“ aus Köln sowie mit der Grünen Landtagsabgeordneten und bildungspolitischen Sprecherin Ines Strehlau.

Bei dieser Veranstaltung wird auch eine Schriftdolmetscherin angeboten. Der Bedarf muss bitte bis zum 13. Mai bei Nils Bollenbach angemeldet werden. (nils.bollenbach{at}gruene-stormarn.de)

   Mehr »

Sven Hansen
Sven Hansen
Der Ortsvorstand des neuen Grünen Ortsverbands Siek: Helge Barthel, Harald Berndt, Georg Küpper, Sven Hansen, Solweig Just, Heiner Just.
Ortsverband Siek

Im Amt Siek wurde am Sonnabend (24. April) der 12. Ortsverband von Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Stormarn gegründet. Die Gründungsversammlung fand coronabedingt im Freien auf dem Parkplatz vor dem „Haus der Vereine“ in Siek statt. Zum Vorsitzenden wählten die acht anwesenden Mitglieder einstimmig Sven Hansen, sein Stellvertreter ist Harald Berndt, Kassenwart wurde Georg Küpper und die Schriftführung übernimmt Helge Barthel. Als Beisitzer*innen im neuen Ortsvorstand fungieren Solweig und Heiner Just.

   Mehr »

Im Amt Siek werden die Stormarner Grünen am Sonnabend, 24. April, einen weiteren Ortsverband gründen. Es wird der 12. im Kreis sein. Die Gründungsveranstaltung findet coronabedingt Freiluft um 11 Uhr auf dem Parkplatz vor dem „Haus der Vereine“ (Hinterm Dorf 2A, 22962 Siek) statt.

Es gibt mittlerweile elf Mitglieder im Amt Siek, zu dem die Kommunen Braak,  Brunsbek, Hoisdorf, Stapelfeld und Siek gehören. Weitere Interessent*innen hatten sich nach einem Aufruf im „Hahnheider Landboten“ gemeldet. Die Initiative zur Ortsverbandsgründung geht von Heiner Just und Sven Hansen aus. Im kleinen Kreis haben sie bereits mit Unterstützung der Kreisvorsitzenden, Wiebke Garling-Witt, erste Planungsschritte besprochen und eine Rohfassung der Satzung entworfen.

   Mehr »

Damian Schwichtenberg
Damian Schwichtenberg
Gerold Rahmann
Gerold Rahmann

Ein massiver Ausbau des Öffentlichen Personenverkehrs in Stormarn, die Einführung von Expressbuslinien und eine deutliche Verbesserung der Querverbindungen im Kreis, diesen Antrag der Grünen Jugend (hier herunterladen) haben die Kreismitglieder auf ihrer jüngsten Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen. Jetzt ist die Grüne Kreistagsfraktion am Zug, Möglichkeiten der Umsetzung mit den übrigen Fraktionen auszuloten.

„Bei der Optimierung des öffentlichen Verkehrs ist noch viel Luft nach oben“, so Damian Schwichtenberg, Sprecher der Grünen Jugend Stormarn. Er selbst braucht viel Zeit und muss dreimal umsteigen, wenn er von seinem Wohnort Großhansdorf zum Arbeitsplatz in Oststeinbek gelangen will. „Das ist unattraktiv, so kommen wir beim Klimaschutz nicht voran, das begeistert keinen Menschen.“ Allseits gelobt wurde von den Grünen das Pilotprojekt vom Kreis und dem HVV mit dem On-Demand-Service ioki in der Stadt Ahrensburg und im ländlichen Raum Trittau – Lütjensee – Brunsbek. „Mehr davon, das wär was“, so Schwichtenberg. „Allen Politiker*innen im Kreistag sind die Defizite beim ÖPNV lange bekannt, es geht jetzt um die Umsetzung der Ziele, um eine Politik für morgen“, so Wiebke Garling-Witt, Kreisvorsitzende.

   Mehr »

Nils Bollenbach
Nils Bollenbach

Beim digitalen Landesparteitag der Schleswig-Holsteinischen Grünen ging es am Wochenende um die Listenplätze zur Bundestagswahl. Als Spitzenteam wurden ohne Gegenkandidat*innen Luise Amtsberg aus Kiel und der Bundesvorsitzende Robert Habeck aus Flensburg gewählt. Auf Platz drei folgt Ingrid Nestle aus Itzehoe und Konstantin von Notz, Direktkandidat im Wahlkreis Stormarn Süd/Herzogtum Lauenburg, kandidierte erfolgreich für Platz vier.

Aus Stormarn waren Nils Bollenbach und Rolf Thielmann beide für Platz sechs angetreten. Im Feld der sehr starken Bewerber um die Männerplätze – die Grünen Listen werden konsequent quotiert - kam Bollenbach schließlich auf Platz 14, Thielmann zog nach der ersten Runde seine Kandidatur zurück.  

   Mehr »

Nils Bollenbach auf Listenplatz 6 für mehr Vielfalt auf der Liste und im Parlament.
Nils Bollenbach

Bewerbung um eine Direktkandidatur für den Wahlkreis 8 (Segeberg/Stormarn-Mitte) und Listenplatz 6 zur Bundestagswahl 2021

Hinweis: Die Bewerbung von Nils Bollenbach gibt es auch als Höhrfassung bei YouTube

Mit mir wird’s bunt!

Seit langem macht sich unsere Partei für Vielfalt und Empowerment aller Personen stark,- auch unterrepräsentierter Personengruppen. Wir selbst kritisieren unsere Listen als zu wenig divers. Mit dieser Tatsache setzt sich auch das im vergangenen Jahr verabschiedete Vielfalt-Statut auseinander. Ich gehe damit schon heute an den Start. Vielfalt zulassen und nicht nur darüber reden ist unser aller Leitbild und mein Ziel! Gerade im Bundestag ist diese Vielfalt als Abbild der Gesellschaft wichtig, denn viele Menschen sind schon jetzt nicht ausreichend repräsentiert. Das gilt z.B. für LGBTIQ und Menschen mit Behinderung, deren Rechte schon seit Jahrzehnten nicht angemessen umgesetzt werden. Gleiches gilt auch für Nichtakademiker*innen, Künstler*innen und die Jugend. Als einziges Kind mit Abitur, aus einem Nichtakademiker*innen-Haushalt, bin ich davon überzeugt, noch einmal einen ganz anderen Zugang zu unseren Wähler*innen aufbauen zu können. Beim Klimaschutz ist es wichtig, dass wir alle Menschen mitnehmen und chancengleiche Voraussetzungen schaffen.

   Mehr »

Ulrike Täck
Ulrike Täck

Bewerbung um eine Direktkandidatur für den Wahlkreis 8 (Segeberg/Stormarn-Mitte) und Listenplatz 13 zur Bundestagswahl 2021

Meine Motivation

Es bewegt mich, wenn ich in den Nachrichten und Dokumentationen sehe, wie wir teils mit unserem Planeten umgehen: Ausbeutung, Vergiftung und Erderwärmung. Und die derzeitige Bundesregierung agiert nicht nur bremsend, sondern kontraproduktiv.

Aber es macht Mut, dass immer mehr Menschen erkennen, dass es einen anderen Weg geben muss, als ein Weiter so mit fatalen Auswirkungen. Es ist Zeit für eine Politik mit neuer Blickrichtung, was den Weg in unsere Zukunft und das Ziel angeht. Die Menschen wollen Veränderungen und zusammen mit den Bürgerinnen können wir dies schaffen.

   Mehr »

23.03.2021

Unser Kandidat für Vielfalt

Nils Bollenbach
Nils Bollenbach

Nils Bollenbach ist 20 Jahre alt. Bekennt sich als schwul und hat eine Behinderung. In diesem Jahr will er für die Grünen Schleswig-Holstein auf dem aussichtsreichen Listenplatz 6 zur Bundestagswahl kandidieren. Christian Judith, Sprecher der Landesarbeitsgemeinschaft „Inklusion“, hat mit ihm gesprochen:

Du willst ja für den Bundestag kandidieren, warum machst du das?
Es geht mir im Großen und Ganzen um Gerechtigkeit! Die Rechte von LSBTIQ, von Menschen mit Behinderung (ich selbst habe Asperger-Autismus) können gar nicht angemessen vertreten sein, da diese Gruppen in allen Parlamenten schon immer unterrepräsentiert waren. Es ist aber eben ganz wichtig, dass unser Parlament endlich diverser wird, viele Teile der Bevölkerung sind schon jetzt nicht mehr ausreichend repräsentiert, fühlen sich von der Politik abgelehnt oder gar nicht erst angesprochen. Ich bringe da einiges mit, was dem entgegen wirkt.

   Mehr »

Konstantin von Notz
Konstantin von Notz

Die Grünen in den Kreisverbänden Stormarn und Herzogtum Lauenburg haben am Sonnabend Konstantin von Notz zu ihrem Direktkandidaten im Wahlkreis 10 (Stormarn-Süd) für den deutschen Bundestag gewählt.  Von Notz erhielt 98,97 Prozent der Stimmen. Die Wahlversammlung mit 97 Mitgliedern fand auf dem Sportplatz in Wentorf statt. Der Rechtsanwalt aus Mölln tritt bereits zum dritten Mal bei einer Bundestagswahl an und ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen Bundestagsfraktion. Von Notz hat sich in den Bereichen der Gesellschafts-, Innen- und Rechtspolitik sowie Netzpolitik bundesweit einen Namen gemacht.

   Mehr »

Queenwho, Nils Bollenbach
Queenwho, Nils Bollenbach

Rassismus begegnet uns auf allen Ebenen. Gesellschaftstauglich wird er auch durch Lieder, in denen Tabuwörter wie selbstverständlich gesungen werden. Gleiches gilt für sexistische und frauenfeindliche Texte. Plötzlich traut man sich solche Songs laut mit zu grölen. „Da werden Hemmschwellen abgebaut, Grenzen des Sagbaren verschoben. So heizen Rechtspopulisten den Hass in unserem Land immer weiter an. Unter dem Deckmantel der Kunst- und Meinungsfreiheit scheint alles legitim zu sein”, sagt Nils Bollenbach. „Nazi sein ist keine Kunst.“ Er will über Rassismus in der Kulturbranche mit der Bremer Rapperin Queenwho bei einem Insta-Live am Sonntag, 21. März, 19 Uhr, diskutieren.

   Mehr »

Wachsende Mitgliederzahlen bei den Grünen in den Gemeinden des Amtes Siek zeigen, dass der Wunsch nach kommunalpolitischer Beteiligung stark ist. „Die Zeit ist reif, sich dieser Herausforderung zu stellen“, sagt Sven Hansen, Grünes Mitglied aus Siek.   Mehr »

Nils Bollenbach

Vor kurzem hingen 20 kreativ gestaltete Plakate junger Fridays for Future-Aktivisten in der Rathausstraße von Bargteheide im Kreis Stormarn. Nun gehen diese Plakate auf Tournee. Am 19. März sollen sie beim globalen Klimastreik Teil des Schilderwaldes der Kieler Fridays for Future-Gruppe werden und in Kiel dann gerne  - wie schon in Bargteheide - für zwei Wochen öffentlich ausgestellt bleiben. Das wünscht sich Nils Bollenbach, der Initiator der Aktion und Bewerber um Platz sechs auf der Grünen Landesliste für die Bundestagswahl. „Aber noch ist unsere Open Air Galerie nicht genehmigt. Die Regelungen in Kiel sind deutlich komplizierter.“

   Mehr »

Hamburg hat es vorgemacht, die Kreise Pinneberg, Segeberg und Lauenburg schlossen sich mit Jahresbeginn an, und nach den Sommerferien gibt es auch in Stormarn den Azubi-Bonus-Fahrschein. Die grüne Kreisvorsitzende Wiebke Garling-Witt hat im Schulausschuss und im Verkehrsausschuss des Kreises auf den Anschluss an diese Tarifneuheit gedrängt. Die Stormarner Auszubildenden sollen es nicht schlechter haben, als wenn ihr Ausbildungsplatz in Hamburg oder den anderen holsteinischen Randkreisen läge.   Mehr »

02.03.2021

Grüner Austausch per Video

Benjamin Stukenberg
Benjamin Stukenberg

Wer sind die Grünen im Kreis Stormarn, welche Themen beschäftigen sie und wie kann man sich einbringen? Bei einem Treffen für Neumitglieder und Interessierte am 8. März, 19:30 Uhr, per Videokonferenz gibt es eine gute Gelegenheit, darüber miteinander ins Gespräch zu kommen. „Wir wachsen, haben jetzt 370 Grüne Mitglieder in Stormarn und ständig kommen neue dazu“, sagt Benjamin Stukenberg, Kreisvorsitzender der Grünen in Stormarn. „Wir wollen möglichst alle mitnehmen, denn es gibt viel zu tun für mehr Klimaschutz, nachhaltige Mobilität und Landwirtschaft sowie eine vielfältige Gesellschaft mit Chancen für alle." Viele neue Mitglieder wollten sich gerade in diesen Themenfeldern engagieren. Da werden Tipps für die politische Arbeit gerne weitergegeben.

Den Link zum ZOOM-Meeting gibt es per E-Mail über den Geschäftsführer Ullrich Kruse

Christian Schubbert
Christian Schubbert

Die Mitglieder des Ortsverbandes Ahrensburg von Bündnis 90/Die Grünen haben Christian Schubbert mit großer Mehrheit zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Die Grünen gehen nach einer überzeugenden Vorstellung von Schubbert mit großem Enthusiasmus ins Rennen um das Bürgermeisteramt in Ahrensburg. „Mit diesem Kandidaten haben wir beste Aussichten, erstmals einen Bürgermeister ins Rathaus zu bringen“, sagt eine begeisterte Vorstandssprecherin Claudia Brüggemann.

Schubbert ist seit 2013 Vorsitzender des Bildungs- Kultur- und Sportausschusses und in der Schlossstadt stark verwurzelt. Bereits seit 15 Jahren engagiert er sich in der Kommunalpolitik – immer mit der Haltung, durch gemeinsames Handeln Ziele zu erreichen und diese umzusetzen.

   Mehr »

Anna Langsch, Nils Bollenbach, Ulle Schauws, Anastasia Biefang, Bruno Hönel.
Anna Langsch, Nils Bollenbach, Ulle Schauws, Anastasia Biefang, Bruno Hönel.

Wie steht es um die Gesundheit von queeren Menschen, gerade jetzt in Zeiten der Corona-Pandemie? Diese Frage beschäftigt Nils Bollenbach und weitere Gäste bei einer Videokonferenz am Montag, 1. März, 19 Uhr. Titel: „Queere Gesundheit in Zeiten von Corona. Vergessen wir die Community?“

Als Gesprächspartner*innen eingeladen sind die frauen- und queerpolitische Sprecherin der Grünen Bundestagsfraktion Ulle Schauws, Anna Langsch, Kreisvorsitzende der Grünen in Kiel und Sprecherin der parteiinternen Arbeitsgruppe für Queer-Politik, Anastasia Biefang, Oberstleutnant bei der Bundeswehr und Bruno Hönel, Bundestagskandidat und Fraktionsvorsitzender der Grünen in Lübeck.    Mehr »

Nach der Vorstandswahl Ende Januar haben die Mitglieder der Grünen Jugend Stormarn ihre Beratung zur Verbesserung des Öffentlichen Nahverkehrs abgeschlossen und auf ihrer Mitgliederversammlung am 11. Februar einstimmig ein Initiates file downloadGrundsatzpapier beschlossen. Verabredet ist jetzt ein Aktiventreffen am 25. Februar per Videokonferenz.

Bezug nimmt das Papier auf den Shuttle-Dienst ioki in Ahrensburg, den die Grüne Jugend sehr positiv sieht. Der Ausbau so einer bedarfsorientierten Dienstleistung in weiteren Kommunen wäre eine attraktive Verbesserung der Grundversorgung - dem Stadtverkehr vor Ort. „Wir wünschen uns für das gesamte Angebot im Öffentlichen Nahverkehr eine digitale Plattform und ein einheitliches Tarifsystem. Ioki dockt hier bereits vorbildlich an das HVV-Tarifsystem an“, so Malte Harlapp, Schatzmeister der Grünen Jugend Stormarn. „Ein weiterer Ausbau der Benutzerfreundlichkeit ist notwendig und geboten.“   Mehr »

Der „Fridays for Future“-Aktivist und offen schwule Politiker mit einer Behinderung, der Grüne Nils Bollenbach aus Bargteheide, hatte sich am vergangenen Donnerstag mit der ebenfalls behinderten Grünen Europa-Abgeordneten Opens external link in new windowKatrin Langensiepen zu einem Gespräch auf dem sozialen Medium Instagram verabredet. Sie tauschten sich mit Interessierten über die mangelnde Vielfalt in unseren Parlamenten aus. Nach kurzer Zeit begannen einige Zuschauer die Veranstaltung mit beleidigenden Hassbotschaften bis hin zur indirekten Morddrohung zu stören.   Mehr »

Nils Bollenbach
Nils Bollenbach

Drei „Fridays for Future“-Aktivisten, Jakob Blasel (Kiel), Nils Bollenbach (Bargteheide) und Nelly Waldeck (Kiel), diskutieren am Freitag, 19. Februar, 18 Uhr, mit der Grünen Bundestagsabgeordneten Ingrid Nestle. Das Thema der Video-Konferenz: „1,5 Grad konkret“.   Mehr »

Jakob Blasel, Nils Bollenbach, Ingrid Nestle (MdB) und Nelly Waldeck (Vorsitzende Grüne Jugend SH)
Jakob Blasel, Nils Bollenbach, Ingrid Nestle (MdB) und Nelly Waldeck (Vorsitzende Grüne Jugend SH)

Wie steht es um die Vielfalt in unseren Parlament? Dieser Frage gehen Nils Bollenbach und die Grüne Europaabgeordnete, Katrin Langensiepen, in einem Opens external link in new windowInsta-Live Gespräch am 18. Februar, 19:00 Uhr, nach.

Die Grünen haben sich 2020 ein Vielfalt-Statut gegeben. Es verpflichtet die Partei dafür zu sorgen, dass künftig alle Minderheiten entsprechend ihres Anteils an der Bevölkerung in den Parteigremien und in den Parlamenten vertreten sind. Bislang gibt es bei den Grünen in Schleswig-Holstein kaum Bewerber*innen mit einer Behinderung. Und auch in der aktuellen Zusammensetzung des Bundestages haben gerade einmal drei Prozent der Abgeordneten eine Behinderung, die meisten nicht einmal eine schwere. Tatsächlich aber leben neun Prozent der Bevölkerung mit einer Behinderung. Kein Wunder, wenn ihre Probleme nicht hinreichend berücksichtigt werden.    Mehr »

Nils Bollenbach
Nils Bollenbach
Katrin Langensiepen
Katrin Langensiepen

Anhaltende Dürreperioden und Starkregenereignisse infolge des Klimawandels haben gravierende Auswirkungen auf das Wassermanagement im Kreis Stormarn. So muss die Versorgung der Menschen mit sauberem Trinkwasser gesichert sein, es muss darüber hinaus ausreichend Wasser zum Bewässern, Löschen und Kühlen geben. Andererseits braucht es Vorsorge, damit bei Starkregen Überflutungen verhindert werden. Dieses Wassermanagement ist eine staatliche Aufgabe und die existierenden alten Pläne werden den neuen Herausforderungen längst nicht mehr gerecht.   Mehr »

Vorstand Grüne Jugend Stormarn: Damian Schwichtenberg, Lena Funke, Malte Harlapp, Tom Seiffert
Damian Schwichtenberg, Lena Funke, Malte Harlapp, Tom Seiffert

Mit Lena Funke (21) aus Bad Oldesloe, Damian Schwichtenberg (22) aus Großhansdorf und Tom Seiffert (18) aus Glinde hat die Grüne Jugend Stormarn auf ihrer Mitgliederversammlung am 28. Januar einen neuen Vorstand gewählt. Malte Harlapp (24) aus Reinbek ist neuer Schatzmeister. Mit neuem Schwung und großen Plänen gehen die Stormarner Jungpolitiker*innen an die Arbeit, die sie auch über die sozialen Medien noch intensiver öffentlich vermitteln wollen.   Mehr »

Die Kinderbuchautorin und -illustratorin Opens external link in new windowConstanze von Kitzing liebt Kinder jeder Größe, Form und Farbe. Sie schreibt und malt für sie beflügelnde Geschichten, bei denen Kinder sich geliebt und verstanden fühlen und die ihnen helfen ihre Gefühle und Handlungen im täglichen Leben auszudrücken. Mit der Kinderbuchautorin unterhält sich Nils Bollenbach am Sonntag, 31. Januar, 10:00 Uhr, auf Opens external link in new windowInstagram.   Mehr »

Ich bin anders als du
Ich bin anders als du
Constanze von Kitzing
Constanze von Kitzing

17.01.2021

Jakob Brunken Grüner Direktkandidat im Wahlkreis 9

Zimmerermeister Jakob Brunken (34)
Zimmerermeister Jakob Brunken (34)

Jakob Brunken aus Stendorf in Ostholstein tritt für die Grünen bei der Bundestagswahl im Wahlkreis 9 (Ostholstein/Stormarn-Nord) als Direktkandidat an. Er setzte sich auf einer Wahlversammlung am 16. Januar in Ratekau gegen den Stormarner Arzt Dr. Rolf Thielmann aus Klein Wesenberg mit 22 zu 14 Stimmen durch.

Der Zimmerermeister und Hobbyimker Brunken war schon zur Bundestagswahl 2017 Direktkandidat der Grünen im WK 9. Er möchte den ländlichen Raum für grüne Ideen gewinnen und mit dem Handwerk die Energiewende gestalten. Brunkens Mitbewerber, der CDU-Kandidat Ingo Gädechens und Bettina Hagedorn von der SPD, sind bereits auf Wahlversammlungen ihrer Parteien bestimmt worden.

Veganuary – diesen Januar vegan leben und auf Fleisch und tierische Produkte verzichten, wie geht das? Darüber unterhalten sich Benjamin Stukenberg und Nils Bollenbach am Freitag, 8. Januar, 19 Uhr, Opens external link in new windowlive auf Instagram. Der Zugang über ihren privaten Account ist für jeden frei. Stukenberg, Kreisvorsitzender der Grünen in Stormarn, lebt seit 18 Jahren vegan. Nils Bollenbach, Fridays for Future-Aktivist und Grüner Kandidat zur Bundestagswahl, probiert es gerade mit dem Veganuary.   Mehr »

Instagram Veganuary

Senkung Kreisumlage, Azubi-Ticket, Blitzer, Mobilitätswende

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie haben die Stormarner Grünen im Jahr 2020 nicht davon abgehalten, ihre politischen Anliegen voranzubringen - Mobilität, Klima, Bedingungsloses Grundeinkommen, Finanzpolitik - und die Grünen wachsen weiter an Mitgliedern.   Mehr »

Die Grüne Kreistagsfraktion Stormarn (v.l.): Klaudia Rahmann (Bad Oldesloe), Gerold Rahmann (Bad Oldesloe),
Jörg Hansen (Ahrensburg), Uwe Schreiber (Tangstedt), Monja Löwer (Ahrensburg), Bärbel Bischoff (Tangstedt),
Sabine Rautenberg (Großhansdorf), Stefan Kehl (Großhansdorf), Petra Grüner (Glinde), Günther Herder-Alpen (Reinbek),
Joachim Germer (Barsbüttel), Wiebke Garling-Witt (Bargteheide).
Grüne Kreistagsfraktion Stormarn
URL:https://gruene-stormarn.de/home/