Herzlich Willkommen bei Bündnis 90 / Die Grünen Stormarn

Sie sind auch der Meinung, dass es Zeit ist, dass es endlich Grüner wird?
Dann mitmachen und Partei ergreifen!

Wiebke Garling-Witt
Wiebke Garling-Witt

Mit der Wahl von Wiebke Garling-Witt als stellvertretende Landesvorsitzende der Schleswig-Holsteinischen Grünen ist nun auch der Kreis Stormarn wieder im höchsten Parteigremium vertreten. Die Bargteheiderin will die Belange des Hamburger Umlands im Landesvorstand thematisieren und dabei besonders die Erfordernisse für eine Mobilitätswende in den Städten und Dörfern im Hamburger Rand zur Sprache bringen. Zudem will Garling-Witt, die auch Abgeordnete der Grünen im Stormarner Kreistag ist, die Arbeit der ehrenamtlich kommunalpolitisch aktiven Grünen Mandatsträger unterstützen. Dazu soll vor allem die Arbeit des Vereins GAR.SH (Grüne und Alternative in den Räten) weiter gefördert werden.

   Mehr »

Anke Erdmann, Ullrich Kruse, Gazi Freitag
Anke Erdmann, Ullrich Kruse, Gazi Freitag

An der Seite der gerade neu gewählten Doppelspitze der Grünen in Schleswig-Holstein, Anke Erdmann und Gazi Freitag, wird künftig Ullrich Kruse aus Bad Oldesloe als neuer Geschäftsführer für die Organisation des Grünen Landesverbands zuständig sein.

Bislang war Kruse, der in Bad Oldesloe wohnt, fast zehn Jahre lang als Kreisgeschäftsführer der Stormarner Grünen im Einsatz. „Das waren zehn spannende Jahre, in denen ich viel lernen und viele Erfahrungen sammeln durfte“, so Kruse. „Jetzt wartet eine noch spannendere Aufgabe auf mich. Die effiziente Unterstützung der ehrenamtlich tätigen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitiker ist mir ein Herzensanliegen.“ Ullrich Kruse ist 2011 den Grünen beigetreten,  hatte dann schnell den Ortsverband Trittau geleitet, bevor er nach Tremsbüttel umzog. „Der Motor für mein politisches Engagement sind meine  vier Kinder, für die ich mein Möglichstes geben möchte, um ihnen eine lebenswerte Welt zu erhalten“, so Kruse.

   Mehr »

Wie lassen sich bäuerliche Landwirtschaft und Öko-Landbau in Stormarn stärken? Was braucht es, damit Schweine, Kühe, Hühner so leidfrei wie möglich gehalten werden und wie lässt sich die Existenz der noch verbliebenen landwirtschaftlichen Betriebe in Zukunft sichern? Wie können Bio-, vegane und vegetarische Produkte  gefördert werden? Mit Fragen wie diesen beschäftigen sich die Stormarner Grünen in einer Arbeitsgruppe und freuen sich über die Mitwirkung von interessierten Bürgerinnen und Fachleuten.  Immerhin wird heutzutage im Kreis Stormarn noch auf rund 50.000 Hektar, das sind Zweidrittel der gesamten Bodenfläche, Landwirtschaft betrieben. Landwirtschaft ist heute aber meistens „industrielle Nahrungserzeugung“ und ist zu einem großen Teil für Monokultur, Flächenverbrauch, CO2 und Schadstoffeinträge sowie für skandalöse Arbeitsverträge in Schlachthöfen und Tierleid verantwortlich. Die Alternative zu  Billigfleisch und Güllemassen: Bewusster Umgang und Verzehr von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln, die den Namen verdienen.

   Mehr »

„Wir sind gerade dabei auszuloten, was sich die Grünen in Stormarn in den kommenden fünf Jahren vornehmen wollen", sagt der Kreisvorsitzende Benjamin Stukenberg. „Dabei wollen wir möglichst viele Stormarnerinnen und Stormarner in die Diskussion einbeziehen. Natürlich gibt es klassische Themen, wie den Ausbau von Fahrradwegen oder schnelle Bus-Querverbindungen etwa von Reinbek nach Bargteheide, damit der ÖPNV tatsächlich eine gute Alternative zum Auto wird.“

Christina Birnbacher, die Kreisvorsitzende aus Delingsdorf, ergänzt: „Die alte Forderung, ,Photovoltaik auf allen öffentlichen Gebäuden‘, wird nach der enormen Preissteigerung für Energie jetzt sicher mehr Freunde finden. Aber auch neue Ideen sind gefragt, die die kommunalen Finanzen dauerhaft stärken und einer mobiler und vielfältiger werdenden Gesellschaft gerecht werden, wie z.B. Pachtgrundstücke für Tinyhouse-Bebauung in den Gemeinden."

   Mehr »

Jörg Denecke
Jörg Denecke

Auf ihrer Kreismitgliederversammlung in Großhansdorf haben die Stormarner Grünen Jörg S. Denecke (60) als Beisitzer in ihren Kreisvorstand nachgewählt. Der Lütjenseer tritt die Nachfolge von Nils Bollenbach (21) aus Bargteheide an. Bollenbach musste mit Blick auf seine berufliche Zukunft sein politisches Engagement zurückfahren. Der Bargteheider war bei der vergangenen Bundes- und Landtagswahl jeweils als Direktkandidat für die Grünen angetreten und konnte dabei beachtliche Zugewinne erzielen. Die Kreisvorsitzende Christina Birnbacher dankte Nils Bollenbach für sein großes und vielfältiges Engagement. „Neben seiner Mitarbeit im Kreisvorstand und als Direktkandidat hat Bollenbach den Kreisverband Stormarn auch in den Sozialen Netzwerken prominent vertreten.“

   Mehr »

08.05.2022

Danke für Ihre Stimmen zur Landtagswahl 2022!

Wahlkreis Erststimme Zweitstimme
28 - Stormarn-Nord 17,7% (+7,9) Nils Bollenbach 18,8% (+5,7)
29 - Stormarn-Mitte 23,1% (+14,1) Sabine Rautenberg 22,3% (+8,5)
30 - Stormarn-Nord 18,7% (+11,6) Katharina Bartsch 18,2% (+7,4)

 

Annalena Baerbock, Sabine Rautenberg, Monika Heinold
Annalena Baerbock, Sabine Rautenberg, Monika Heinold

Annalena Baerbock kommt nach Ahrensburg. Die deutsche Außenministerin unterstützt am Sonnabend, 30. April, 19 Uhr, bei einem öffentlichen Auftritt auf dem Rathausplatz die Schleswig-Holsteinischen Grünen im Landtagswahlkampf. Mit ihr gemeinsam werden Monika Heinold und Sabine Rautenberg auf der Bühne stehen.

   Mehr »

Bärbel Bischoff, Alexander Kretzschmar, Petra Fink, Dietmar Gosch, Ulrike Müller-Kopsch, Sven Hansen
Bärbel Bischoff, Alexander Kretzschmar, Petra Fink, Dietmar Gosch, Ulrike Müller-Kopsch, Sven Hansen

Der Grüne Kreisverband Stormarn wächst und wächst und das überproportional zum bundesweiten Wachstum der Partei. Stormarn hat derzeit 440 Mitglieder. Damit erhöht sich auch die Anzahl der Delegierten, die die Stormarner zu den Bundesparteitagen – bei den Grünen heißen sie Bundesdelegiertenkonferenz – entsenden können. Statt bisher zwei können jetzt drei Delegierte in das höchste Parteigremium geschickt werden.

Auf ihrer Kreismitgliederversammlung in Glinde wählten die Grünen nun Bärbel Bischoff (Tangstedt), Petra Fink (Siek), Dietmar Gosch (Reinfeld) als Delegierte für ihre Bundesparteitage. Als Stellvertretung wurden Alexander Kretzschmar (Reinfeld), Ulrike Müller-Kopsch (Trittau), Sven Hansen (Siek) bestimmt.

   Mehr »

Rasende Autos vor Kitas, Schulen, Altenheimen sind gefährlich. Um die Einhaltung der Geschwindigkeit in diesen sensiblen Bereichen zu überwachen, hatte der Kreis Stormarn im Herbst 2021 auf Anregung der Grünen Kreistagsfraktion einen mobilen Blitzer-Anhänger ausgeliehen. Dieser sogenannte Enforcement-Trailer war nun sechs Monate erfolgreich im Einsatz.

   Mehr »

Katharina Bartsch, Sabine Rautenberg, Nils Bollenbach

Katharina Bartsch aus Wentorf, Sabine Rautenberg aus Großhansdorf und Nils Bollenbach aus Bargteheide heißen die drei Grünen Direktkandidaten aus Stormarn für die Landtagswahl am 8. Mai. Sie wurden mit großer Mehrheit auf der digitalen Kreismitgliederversammlung für die Wahlkreise 28, 29, 30 nominiert.

   Mehr »

Carsharing: Ullriche Kruse und Christina Birnbacher
Carsharing: Ullriche Kruse und Christina Birnbacher

Ganz ohne Auto geht es nicht. Vor allem im ländlichen Raum, wo es an attraktiven Bus- und Bahnverbindungen mangelt, wo Radwege kaum vorhanden sind oder ihr Zustand einfach nur eine Katastrophe ist. Wie soll man ohne Auto zur Arbeit oder zum Einkaufen kommen? Was tun, wenn das Geld für ein eigenes Auto oder einen Zweitwagen nicht mehr reicht, oder jemand zum Umweltschutz auf einen eigenen Pkw verzichten will? Um sich dennoch freie Mobilität zu erhalten, kann Carsharing ein Weg sein: benutzen statt besitzen.

   Mehr »

URL:https://gruene-stormarn.de/home/