11.07.2022

Grüne Politik für Stormarn - Kreisarbeitsgemeinschaften gegründet

„Wir sind gerade dabei auszuloten, was sich die Grünen in Stormarn in den kommenden fünf Jahren vornehmen wollen", sagt der Kreisvorsitzende Benjamin Stukenberg. „Dabei wollen wir möglichst viele Stormarnerinnen und Stormarner in die Diskussion einbeziehen. Natürlich gibt es klassische Themen, wie den Ausbau von Fahrradwegen oder schnelle Bus-Querverbindungen etwa von Reinbek nach Bargteheide, damit der ÖPNV tatsächlich eine gute Alternative zum Auto wird.“

Christina Birnbacher, die Kreisvorsitzende aus Delingsdorf, ergänzt: „Die alte Forderung, ,Photovoltaik auf allen öffentlichen Gebäuden‘, wird nach der enormen Preissteigerung für Energie jetzt sicher mehr Freunde finden. Aber auch neue Ideen sind gefragt, die die kommunalen Finanzen dauerhaft stärken und einer mobiler und vielfältiger werdenden Gesellschaft gerecht werden, wie z.B. Pachtgrundstücke für Tinyhouse-Bebauung in den Gemeinden."

Welche Ziele wollen oder sollten wir uns stecken, fragen sich die Grünen in ihren kürzlich neu gegründeten Kreisarbeitsgemeinschaften. Mit diesen Arbeitsgruppen wollen sie sich auf die Kommunalwahl 2023 vorbereiten und laden alle Menschen in Stormarn dazu ein, sich zu beteiligen.

Nach einer Umfrage unter den fast 500 Grünen Mitgliedern Stormarns sind drei Themenkomplexe als besonders wichtig bestimmt worden: 1. Bildung und Soziales, 2. Mobilitätswende, 3. Klimaschutz, Energie, Bauen. Weitere Arbeitsgemeinschaften haben sich bereits zu folgenden Themen gebildet:
4. Digitalisierung, 5. Ernährung, Landwirtschaft, Tierwohl, 6. Natur- Umweltschutz, Abfallwirtschaft, 7. Wirtschaft, kommunale Finanzen, 8. Kultur, Tourismus, Sport.

Jetzt sollen beste Lösungen erarbeitet werden, sollen neue Denkansätze mutige politische Entscheidungen vorbereiten. Denn weltweit und auch vor Ort stehen die Menschen vor großen Herausforderungen. Steigende Preise, zunehmende soziale Härten, Wohnungsnot, Anpassung an die Folgen des Klimawandels, Aufbau einer klimaverträglichen Mobilität, Ausbau erneuerbarer Energien, Schonung unserer Umwelt und Ressourcen. Wie soll all das in Zukunft organisiert werden?

Nach der Sommerpause geht es an die inhaltliche Arbeit. Viele Treffen werden zunächst digital stattfinden, einige dann auch – je nach Coronalage - im Grünen Kreisbüro im Bahnhof Bargteheide. Interessierte und Expert*innen sind herzlich eingeladen, sich an den Debatten zu beteiligen. Dazu muss man kein Grünes Mitglied sein. Die Sitzungstermine sind auf der Grünen Homepage gruene-stormarn.de/termine/ aufgeführt. Fragen und Anregungen gerne auch per Mail an info{at}gruene-stormarn.de



zurück

URL:https://gruene-stormarn.de/home/expand/849068/nc/1/dn/1/